Leben mit HIV

29. Februar 2016

 

In Deutschland leben etwa 85.000 Menschen mit HIV.

Dank moderner Medikamente haben die meisten von ihnen eine fast normale Lebenserwartung.

HIV-Positive können in jedem Beruf arbeiten und ihre Freizeit gestalten wie andere auch. Die rechtzeitige Diagnose und Behandlung verhindert eine Aids-Erkrankung. Eine wirksame Therapie senkt die Viruslast in den Körperflüssigkeiten sogar so stark, dass HIV-Positive das Virus beim Sex ohne Kondom nicht mehr weitergeben können. Viele Menschen wissen leider noch nichts von dieser Schutzwirkung der HIV-Therapie. HIV löst weiterhin oft Verunsicherung und Vorurteile aus. Sogar unbegründete Ängste vor einer Ansteckung im Alltag oder Beruf sind längst noch nicht überall ausgeräumt. Da hilft nur eins: Darüber reden!

Wir als Aidshilfe wollen mit vielen Menschen darüber ins Gespräch kommen, was es bedeutet, mit HIV zu leben und dass wir alle positiv zusammen leben können. Ausgrenzung zu erfahren oder sich aus Angst davor zu verstecken, macht krank. Mit Aufklärung und Begegnung wollen wir Brücken bauen, damit möglich wird, was selbstverständlich sein sollte: Akzeptanz und Solidarität.

Hier finden Sie unsere Angebote für HIV-Positive sowie ihre An- und Zugehörigen:

https://www.goettingen.aidshilfe.de/angebote-f%C3%BCr-positive

Hier erfahren Sie mehr zur Behandlung der HIV-Infektion:

https://www.aidshilfe.de/behandlung

Hier finden Sie Infos zu HIV am Arbeitsplatz:

http://www.iwwit.de/themen/hiv-und-arbeit

Hier können Sie persönliche Lebensgeschichten HIV-Positiver in Deutschland lesen:

http://www.welt-aids-tag.de/leben-mit-hiv/