Wir beraten zur PrEP

9. Februar 2020 Die Prä-Expositionsprophylaxe - eine medikamentöse Schutzstrategie gegen HIV

Wer sich individuell, vertraulich und umfassend über die Einnahmebedingungen, Wirksamkeit und erforderlichen Gesundheitsuntersuchungen der PrEP informieren möchte, findet die Möglichkeit dazu in unserer Beratungsstelle. Für eine ausführliche Beratung (Bescheinigung möglich) ist eine Terminabsprache sinnvoll: Tel. 0551 43735 / info@goettingen.aidshilfe.de. Aber auch während unserer Öffnungszeiten sind grundsätzlich Informationsgespräche ohne Anmeldung möglich: Mo. Do. Fr. 10-13 Uhr / Di. 16-19 Uhr

Wir kooperieren eng mit der Gemeinschaftspraxis Waake, die unter anderem als HIV-Schwerpunktpraxis etabliert ist. Das dortige Ärzt*innenteam übernimmt PrEP-Verordnungen und alle dazu notwendigen Vorab- und Begleituntersuchungen. Die Kosten für das Präparat und alle Untersuchungen werden von den Kassenkassen übernommen.