Do. 08.02.2018: Gesprächsabend "Je ne regrette rien" - "Ich bereue nichts"

5. Januar 2018 Diese Veranstaltung bieten wir an für Positive und ihre Angehörigen sowie für Mitarbeiter*innen und Vereinsmitglieder. Der Abend ist Teil unserer Veranstaltungsreihe "Spur meines Lebens" unter der Leitung des HIV- und Aids-Seelsorgers Axel Kawalla

„Die Spur meines Lebens“ - Zu Jahresbeginn laden wir zu einer besonderen Veranstaltungsreihe in unsere Räume ein. Die Gesprächsabende sind über Klassiker der Musikgeschichte miteinander verbunden; von diesen Liedern fühlten sich bereits unzählige Menschen an ihr eigenes Lebensgefühl erinnert.

Die Abende bieten Raum für entspannte biographische Gespräche, für das leibliche Wohl sorgen leckere Getränke und ein kleiner Imbiss.

Jede Veranstaltung kann einzeln besucht werden, d.h. es besteht keine Voraussetzung, an beiden Terminen teilzunehmen.

                   

08.02.18 – 18 Uhr      „Je ne regrette rien“ – „Ich bereue nichts“                       

Edith Piaf, die berühmte französische Sängerin, musste sich im Leben durchbeißen

– und bereute es nicht.

Wie sehe ich mein Leben? Würde ich gern noch mal die Zeit zurückdrehen? Gibt es

Dinge, die ich bereue? Wo würde ich eine Entscheidung anders treffen, einen Fehler

machen oder einen Fehler vermeiden?

Ein Gesprächsabend über den Umgang mit vergangenen Zeiten.

 

08.03.18 – 18 Uhr      „ ...und ich mach mein Ding!“ singt Udo Lindenberg

Er ist stolz auf sein Leben; er traut aber auch jedem anderen Menschen zu, aus dem eigenen Leben etwas Sinnvolles zu machen.

Bin ich schon fertig mit mir und meinem Leben? Wo will ich noch hin? Was oder wer könnte mir helfen, dahin zukommen?

Ein Gesprächsabend über Wünsche und Ziele.

 

Die Teilnahme ist kostenlos. Für unsere Planung bitten wir um Anmeldung:

Tel.: 0551. 4 37 35

caroline.herberhold@goettingen.aidshilfe.de

 

Herzlich eingeladen sind alle Menschen aus dem Umfeld der Göttinger AIDS-Hilfe: HIV-Positive und ihre An- und Zugehörigen, Hinterbliebene, Vereinsmitglieder sowie alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen der Göttinger AIDS-Hilfe.

 

Axel Kawalla ist als HIV- und Aids-Seelsorger bei der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover tätig. Seine Themenabende für HIV-Positive und HIV-Negative sind bereits bei der Hannöverschen AIDS-Hilfe gut angenommen worden. Die Teilnahme und möglichen Gesprächsinhalte sind unabhängig davon, ob sich die Teilnehmenden einem religiösen oder spirituellen Glauben zugehörig fühlen oder nicht.