Bald in unserer Beratungsstelle: Der begleitete HIV-Selbsttest!

17. November 2018

Wer sich Gewissheit verschaffen will über den eigenen HIV-Status, kann den mittlerweile in Deutschland zugelassenen HIV-Selbsttest ab dem 26. November auch in der Göttinger AIDS-Hilfe bekommen. Die Kosten betragen 20 Euro.

Der Test kann mitgenommen werden oder selber in der Beratungsstelle durchgeführt werden.

Jede*r Testteilnehmer*in entscheidet selbst, ob jemand beim Test dabei sein soll und bekommt Raum für Fragen oder ein Gespräch, falls gewünscht. Wir bieten Anonymität und sichern Vertraulichkeit zu.

Die ersten Termine im November - keine Anmeldung nötig:
Mo. 26.11., 10-13 Uhr // Di. 27.11., 16-19 Uhr // Do. 29.11., 10-13 Uhr

Um mit dem HIV-Selbsttest eine bestimmte HIV-Risikosituation abklären zu können, muss seitdem ein Zeitraum von 3 Monaten vergangen sein. Ein negatives Testergebnis gibt dann die sichere Auskunft, dass in der fraglichen Situation keine HIV-Infektion stattgefunden hat.

Wichtig zu wissen: Ein vermeintlich positives Testergebnis lässt noch keine Aussage darüber zu, ob die betreffende Person tatsächlich HIV-positiv ist. Um das zweifelsfrei zu klären, ist ein Labortest erforderlich. In diesem Fall empfehlen wir, einen kostenlosen und anonymen HIV-Labortest im Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Göttingen, Theaterplatz 4, machen zu lassen.

Die offene HIV-Sprechstunde im Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Göttingen: dienstags 10:30 - 12:00 Uhr // donnerstags 08:00 - 10:00 Uhr.

Nähere Infos gibt es bei uns natürlich auch telefonisch unter 0551.43735.