Aktuelles

RSS-Feed
  1. 29. Februar 2016

    Sexuell übertragbare Infektionen (STIs)

    Sexuell übertragbare Infektionen (STIs) können durch Safer Sex nicht immer verhindert werden. Doch die meisten Geschlechtskrankheiten sind gut behandelbar, wenn sie rechtzeitig diagnostiziert werden.

    Ausführliche Informationen zu einzelnen STIs finden Sie hier:

    https://www.gib-aids-keine-chance.de/wissen/sti.php

    https://www.aidshilfe.de/geschlechtskrankheiten

    Weiterlesen…

  2. 29. Februar 2016

    HIV/Aids

    HIV steht für "Human Immunodeficiency Virus", zu deutsch: menschliches Immunschwäche-Virus. Bleibt eine HIV-Infektion unbemerkt und dadurch unbehandelt, durchläuft sie mehrere Erkrankungsstadien und führt schließlich, nach Jahren, zum Aids-Stadium. Moderne HIV-Medikamente verhindern in der Regel diesen Krankheitsverlauf und das Aids-Stadium.

    Weiterlesen…

  3. 29. Februar 2016

    Leben mit HIV

     

    In Deutschland leben etwa 85.000 Menschen mit HIV.

    Dank moderner Medikamente haben die meisten von ihnen eine fast normale Lebenserwartung.

    Weiterlesen…

  4. 29. Februar 2016

    Schutz vor HIV/STIs

    Grundsätzlich ist HIV ein schwer übertragbares Virus, Alltagsrisiken bestehen deshalb nicht. Meist stecken sich Menschen beim ungeschützten Vaginal- oder Analsex an, aber auch der gemeinsame Gebrauch von Spritzenutensilien birgt ein hohes Risiko.

    Wie HIV übertragen werden kann und wie nicht, erfahren Sie hier:

    https://www.aidshilfe.de/uebertragung-17

    Weiterlesen…

  5. 29. Februar 2016

    Ort der Erinnerung

    Erinnern und Begegnen

     

    Seit 1997 gibt es den Ort der Erinnerung im Innenhof der Göttinger AIDS-Hilfe.

    Nach einer Umgestaltung im Jahr 2005 sind inzwischen an efeubegrünten Holzelementen über 60 Namenstafeln mit Jahreszahlen angebracht. Sie erinnern  uns an die geliebten und befreundeten Menschen, die an Aids verstorben sind und mit der Aidshilfe in unterschiedlicher Weise verbunden waren.

    Weiterlesen…

  6. 29. Februar 2016

    Mitmachen im Präventionsteam

    Wir sind eine Gruppe von Ehrenamtlichen, die sich gemeinsam für Akzeptanz von Menschen mit HIV sowie für einen offenen Umgang mit vielfältigen Lebensweisen, sexuellen Orientierungen und geschlechtlichen Identitäten stark machen.

    Wir informieren über HIV/Aids und andere sexuell übertragbare Infektionen (STIs).

    Wir wollen Menschen ermutigen, ihre Sexualität lustvoll und selbstbestimmt zu leben und mit Sexpartner*innen und Infektionsrisiken achtsam umzugehen.

    Weiterlesen…

  7. 29. Februar 2016

    Kooperationsmöglichkeiten

    Sie betreiben eine Location oder ein Unternehmen und möchten die Aidshilfe unterstützen?

    • Sie können eine Spendendose für uns aufstellen.
    • Sie können Aids-Teddys zugunsten der Göttinger AIDS-Hilfe verkaufen.
    • Vielleicht denken Sie auch an eine Spenden- oder Sponsoring-Aktion oder an ein gemeinsames Projekt.

    Wir freuen uns über Ihr Interesse und auf Ihre Unterstützung!

    Weiterlesen…

  8. 29. Februar 2016

    Materialien

    Sie bereiten selbst eine Veranstaltung vor?

    Bei uns bekommen Sie geeignete Materialien für Ihre Zielgruppen, teils mehrsprachig und kultursensibel, großteils kostenlos.

    Außerdem können Sie bei uns Medien und Methoden ausleihen bzw. sich bei Bedarf dazu von uns schulen lassen.

    Die Themen rund um sexuelle Gesundheit und sexuelle Selbstbestimmung sind vielfältig:

    Weiterlesen…

  9. 29. Februar 2016

    Schulungen

    Sie arbeiten beruflich mit HIV-Positiven oder im Themenfeld sexuelle Gesundheit & Identität?

    Ihr Team macht sich Gedanken über berufliche Ansteckungsrisiken in Bezug auf HIV oder andere sexuell übertragbare Infektionen (STIs)?

    Sie wollen in Ihrem Ausbildungsbereich ein realistisches Bild zum Leben mit HIV vermitteln?

    Sie möchten Ihre Zielgruppen für sexuelle Gesundheit, sexuelle Vielfalt und sexuelle Rechte bzw. Selbstbestimmung sensibilisieren?

     

    Wir bieten Schulungen für Angehörige verschiedener Berufsfelder:

    Weiterlesen…

  10. 29. Februar 2016

    Prävention und mehr

    Prävention und Schulungen

    Wir wollen Menschen ermutigen, ihre Sexualität lustvoll und selbstbestimmt zu leben und mit Infektionsrisiken verantwortungsbewusst umzugehen.

    Wir setzen uns ein für ein selbstverständliches Zusammenleben und Zusammenarbeiten mit HIV-positiven Menschen.

    Um Ängste, Unsicherheiten, Vorurteile und Diskriminierung abzubauen, fördern wir die persönliche Auseinandersetzung mit der Lebenssituation HIV-Positiver und mit den Themen Sexualität, Drogengebrauch und Krankheit.

    Wir vermitteln

    Weiterlesen…

Seiten